Smartphone Vergleich & Smartphone Tarifvergleich
LG Smartphones Google Nexus 4

Google Nexus 4 Hot

http://smartphonechecker.com/media/reviews/photos/thumbnail/300x300s/2c/ca/73/nexus-4-35-1375114010.jpg
 
4.2
 
0.0 (0)
2782   1   2   0   0   0
 
Write Review

Leute die gerne die Reine Android-Erfahrung ohne Aufsätze verwenden, kommen bereits seit ein paar Jahren nicht mehr um die Nexus-Reihe herum. Produziert wurden die Nexus Smartphones bislang von Samsung sowie LG. LG ist auch der Hersteller, der derzeit das Nexus 4 für Google produziert. Die großen Vorteile beim Nexus 4 finden sich auch speziell beim Preis der derzeit bei etwas 360 Euro steht. Trotz des sehr interessanten Preises, braucht sich das Nexus 4 in Sachen Performance nicht vor der Konkurrenz verstecken. 

Hübsche Optik hinter Gorilla Glas

LG verbaut auf dem Nexus 4 zwei verschiedene Gorilla Glas Arten. An der Vorderseite kommt das Corning Gorilla Glas 2 zum Einsatz, während man sich auf der Rückseite mit dem ersten Gorilla Glas zufrieden geben muss. An der Hinterseite findet sich ein Muster hinter dem Glas welches das Gerät optisch etwas aufpäppelt. Die Rand des Geräts ist silber und rundet den optischen Eindruck sehr schön ab. Die Abmessungen des Nexus 4 belaufen sich auf 134 x 69 x 9 Millimeter bei einem Gewicht von 140 Gramm. Durch das geschlossene Design kann der Akku des Geräts nicht ohne weiteres getauscht werden, für Bastler besteht die Möglichkeit aber weiterhin.

4,7 Zoll AMOLED-Display mit kleineren schwächen

LG verbaut im Neuxs 4 ein 4,7 Zoll großes AMOLED-Display das Bilder mit einer Auflösung von 1280 x 768 Pixel darstellt. Die Pixeldichte beträgt 319 ppi und ermöglicht eine scharfe Darstellung von Bildern und Texten. Bei Kontrasten schwächelt das AMOLED-Display leider wie gewohnt etwas. Die Helligkeit des Displays ist mit 380 cd/m² gut aber verbesserungsfähig. Wie schon beim Galaxy Nexus gibt es auch beim Nexus 4 unter dem Display keine Hardware-Tasten. Die jeweiligen Tasten werden direkt auf dem Touchscreen des Geräts angezeigt und benötigen beim Umstieg etwas Eingewöhnungszeit.

Akkulaufzeit dank Software-Update in Ordnung

Für die nötige Energieversorgung sorgt im Nexus 4 ein 2100 mAh Li-Po Akku. Mit der neuesten Stock-Android Version kommt das Nexus 4 auf eine Gesprächszeit von bis zu 15 Stunden im 3G Netz. Der Akku ist wie schon angesprochen nicht ohne weiteres austauschbar was doch etwas schade ist.

Eingespart: Schwacher Lieferumfang, kein LTE oder microSD-Support

Im Bezug auf den Lieferumfang spart Google offensichtlich. Das Nexus 4 wird ausschließlich mit einem Ladegerät ausgeliefert, Kopfhörer sucht man vergeblich. Die Vorgabe den Preis des Geräts so niedrig wie möglich zu halten, sorgt auch dafür, dass das Gerät ohne LTE Support auskommen muss. Intern finden sich im Gerät wahlweise 8 oder 16GB an Speicherplatz. Wer gerne viel Musik mit sich herumträgt, wird speziell mit der kleinen Version nicht weit kommen, da von den 8GB nur etwa 6GB genutzt werden können. Die Möglichkeit den Speicher über eine microSD-Karte zu erweitern besteht leider nicht, was in diesem Zusammenhang einen doch großen Minuspunkt darstellt.

Tolle Performance dank Qualcomm S4 Pro und 2GB RAM

In Sachen Performance scheint Google beim Nexus 4 nicht gespart zu haben. Für die anfallenden Rechenaufgaben findet sich im Gerät ein Qualcomm S4 Pro der von 2GB RAM unterstützt wird. Der Quad-Core Prozessor taktet mit 1,5 GHz und kann sich damit bis heute im oberen Leistungsfeld ansiedeln. In Verbindung mit Stock-Android sorgt die Kombination aus guter Hardware und unveränderter Software zu einer sehr guten Android-Performance an der nicht wirklich gemeckert werden kann.

Kamera nicht am Zahn der Zeit

Das beim Nexus 4 speziell auf den Preis geachtet wurde, merkt man leider auch bei der im Gerät verbauten Hauptkamera. Diese schießt Bilder zwar mit 8 Megapixel, hat aber wie schon beim Galaxy Nexus mit Problemen zu kämpfen. Bei guten Lichtverhältnissen erzeugt man die besten Ergebnisse, sobald sich die Lichtverhältnisse etwas negativ entwickeln, geht es mit der Qualität leider schnell bergab. Für einen Schnapsschuss reicht die Kamera allemal aus, wer großen Wert auf gute Bilder legt, sollte sich bei Geräten der höheren Preisklasse einlesen.

Preise

Startpreis
Rund 400 Euro über Google Play Store
Kaufen bei Amazon

Mobilfunkvertrag Deutschland

Nur Vertrag / nur Smartphone

Technische Daten

CPU Takt
Arbeitsspeicher
Betriebssystem
User-Interface
Stock-Android
Gewicht
Interner Speicher
microSD Slot
Nein
Abmessung
133.9 x 68.7 x 9.1 mm

Display

Auflösung
Bildschirmgröße
Touchscreen
Ja
Pixeldichte (Pixel/Zoll)
312ppi
Display Technologie
Helligkeit

Akku

Akku
2100 mAh
Akku Technologie
Lithium-Polymer
Gesprächszeit (3G)
Standby Zeit

Kamera

Hauptkamera Megapixel
Kamera Videoauflösung
Kamera Features
Auflösung Frontkamera
1280×720 Pixel

Sonstiges

Strahlungswerte (SAR)
0.41 W/kg
Geräte Farben
  • Schwarz
  • Weiß

Autoren-Bewertung

Man merkt das Google beim Nexus 4 an vielen Stellen darauf geachtet hat, den Gerätepreis so niedrig wie möglich zu halten. In Sachen Verarbeitung und der Performance geht Google keine Kompromisse ein und auch das Display kann ohne weiteres als gut bezeichnet werden. Größere Abstriche muss man beim Lieferumfang machen, der sich auf das wichtigste beschränkt. Durch den kleinen internen Speicher fehlt die Möglichkeit eine microSD-Karte in das Gerät zu stecken. Einer der wohl größten Vorteile des Nexus 4 ist die ungetrübte Android-Erfahrung die ohne Software-Aufsätze von Drittanbietern auskommt. Das fehlen von kleinen Spielereien oder angepassten Menüs fällt durchgehend gut auf und sorgt auch für eine gute Performance. Android-Updates erhält man natürlich direkt nach der Veröffentlichung durch Google, lange Wartezeiten auf neue Android-Versionen gehören mit dem Nexus 4 also der Vergangenheit an.

Für einen Preis von etwa 360 Euro kann man dem Nexus 4 die Abstriche verzeihen. Wer ein günstiges Gerät mit viel Performance und immer aktueller Android-Version sucht, wird um das Nexus 4 nur schwer herumkommen.
Gesamtbewertung 
 
4.2
Verarbeitung 
 
4.0
Performance 
 
4.5
Akku 
 
3.5
Handling 
 
4.5
Hardware 
 
3.5
Preis / Leistung 
 
4.5
Von Noli 29 Juli 2013
Zuletzt aktualisiert: 29 Juli 2013
#1 Rezensent  -   View all my reviews (22)

Stock-Android, gute Performance und guter Preis helfen dem Nexus 4

Man merkt das Google beim Nexus 4 an vielen Stellen darauf geachtet hat, den Gerätepreis so niedrig wie möglich zu halten. In Sachen Verarbeitung und der Performance geht Google keine Kompromisse ein und auch das Display kann ohne weiteres als gut bezeichnet werden. Größere Abstriche muss man beim Lieferumfang machen, der sich auf das wichtigste beschränkt. Durch den kleinen internen Speicher fehlt die Möglichkeit eine microSD-Karte in das Gerät zu stecken. Einer der wohl größten Vorteile des Nexus 4 ist die ungetrübte Android-Erfahrung die ohne Software-Aufsätze von Drittanbietern auskommt. Das fehlen von kleinen Spielereien oder angepassten Menüs fällt durchgehend gut auf und sorgt auch für eine gute Performance. Android-Updates erhält man natürlich direkt nach der Veröffentlichung durch Google, lange Wartezeiten auf neue Android-Versionen gehören mit dem Nexus 4 also der Vergangenheit an.

Für einen Preis von etwa 360 Euro kann man dem Nexus 4 die Abstriche verzeihen. Wer ein günstiges Gerät mit viel Performance und immer aktueller Android-Version sucht, wird um das Nexus 4 nur schwer herumkommen.

War dieser Kommentar hilfreich für Sie? 
 

Benutzerkommentare

In dieser Liste gibt es noch keine Bewertungen.

Already have an account?
Bewertung (je höher desto besser)
  • Verarbeitung
    Die Verarbeitung des Geräts
  • Performance
    Performance Apps, Betriebssytsem, Spiele, Browser.
  • Akku
    Akkulaufzeit
  • Handling
    UI-Design, Look and Feel, Applikationen
  • Hardware
    Display, Prozessor, GPU
  • Preis / Leistung
    Preis / Leistung
Kommentare